Oh little town of Betlehem – trad. amerikanisches Weihnachtslied

The truth from above – trad. – Text: Vaughan Williams (1872 – 1958)

God rest you merry, gentlemen – trad. englisches Weihnachtslied 18. Jh.

 

 

Anja Mertin

 

• geboren 1971 in Hoyerswerda

• 1991-1995 Studium an der Universität Leipzig: Lehramt Deutsch/Musik, darin Unterrichtspraktika, Kurse zur Stimmbildung, Chor- und Ensembleleitung (u.a. bei A. Baumgart, F.Peter, Dr.M.Reuter und Prof.K.O.Treibmann, Prof.S.Köhler)

• 1995-2001 Gesangsstudium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bei Roland Fenes vom Theater der Landeshauptstadt Magdeburg (1997-2001)

• 1997-2000 Methodik und Lehrpraxis-Ausbildung bei Frau Prof.Monika Meier-Schmid

• Februar 2000 Diplom in den Fächern Methodik des Gesangsunterrichts (mit dem Prädikat: Sehr Gut) und Lehrpraxis des Gesangsunterrichts (mit dem Prädikat: Sehr Gut)

• Februar 2001 Diplom als Gesangspädagogin

• Juli 2001 künstlerischer Abschluss mit dem Diplom für den Studiengang Sologesang

• August 2001-Oktober 2008 Tätigkeit als Musikpädagogin (in den Fächern: Gesang, Klavier, Chor, Musiktheorie und Keyboard) an der Musikschule „Viva la Musica“ in Berlin

 

 

Künstlerischer Werdegang
• 1983-1985 erster Gesangsunterricht an der Musikschule Hoyerswerda

• 1991-1993 Akademischer Jugendkammerchor Leipzig unter Leitung von Dr. Michael Reuter

• 1994-1995 Jüdischer Synagogalchor Leipzig unter Leitung von Helmut Klotz

• 1992-1996 sängerische und musikdramaturgische Arbeit im Ensemble des Marionettentheaters “Blaue Blume“ Leipzig

• seit 1994 Mitwirkung bei den Kammersolisten der Russischen Gedächtniskirche Leipzig

• 1995-1998 Opernstudiochor Magdeburg unter Leitung von Claudio Büchler

• von 1997 bis 2001 Mitwirkung in verschiedenen Inszenierungen des Theaters der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt

• 1997 Regieassistenz in der Studentenproduktion „Papagenos Abenteuer mit der Zauberflöte“ (W.A. Mozart) unter der Leitung von Horst Kupich

• 1998 Regieassistenz in der Studentenproduktion „The Tender Land“ von A.Copland (deutsche Ur- und Erstaufführrung) unter der Leitung von Horst Kupich

• März 2000 Debüt mit der Partie der Dido aus der Oper „Dido and Aeneas“ von H.Purcell in einer konzertanten Aufführung am Theater der Landeshauptstadt Magdeburg

• seit 1999 Konzerttätigkeit mit unterschiedlichen Soloprogrammen vor allem im mittel- und norddeutschen Raum

 

 

Tonkunstatelier Berlin